14.10.2018
LM 4Kampf in Münchehofe
Die Landesmeisterschaften 2018 im hippologischen Vierkampf sind Geschichte. Bei diesem Wettkampf, der an zwei Tagen ausgetragen wird, müssen die Reiter 50 Meter schwimmen und, je nach Alter, 2000 bzw. 3000 Meter laufen, dann eine Dressur und ein Springen absolvieren, wobei letztere Prüfungen drei- bzw. zweifach gewertet werden. Die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt hatte am vergangenen Wochenende in Münchehofe 15 Schüler an den Start geschickt, in der E-Nachwuchs-Tour auch etliche aus der siebten Klasse. In der A-Junioren-Tour starteten Schüler aus den Jahrgängen sieben bis zehn, dort gab es auch die größten Erfolge. Jule Paul (Spezialklasse 9)siegte nicht nur in der Einzelwertung, sondern wurde auch Landesmeisterin, weil sie im Finale mit zugelosten Pferden am besten zurechtkam. Leo-Alexander Weiffenbach (Kl. 10) wurde in der LM-Wertung Zweiter vor Jona Berles (Spezialklasse 9). In der Team-Wertung der A-Tour rangierten J. Paul auf De Luxe, J. Berles auf Estelle Easy und Lena Pögel auf Quight Right sowie L.-S. Winter auf Platz zwei vor den Neustädter Jungs Jan Fischbach auf Cephalus, Steven Sperlich auf Precious Moment (beide Spezialklasse 9) und L.-A. Weiffenbach auf Chocolate sowie J. Eilmes aus Pritzwalk und der Mannschaft Neustadt mit Lilli Marie Olnhoff (Spezialklasse 8) auf Meylo, Clara-Joana Gaebert auf Candy Kiss, Hanna K. Kapler (beide Spezialklasse 10) sowie Malin Hellwig. Im E-Nachwuchs-Bereich gelang den Neustädtern ein guter zweiter Platz in der Teamwertung mit Charlotte Reinke (Spezialklasse 8), die in der Einzelwertung Rang drei belegte und mit einer 8,8 die höchste Note des Tages in der Dressur erzielte, Jana Schukart, Emily Leisker und Liza Garbas (alle Spezialklasse 7). Rang vier ging auch an einen Neustadt-Mix mit Leonie-Marie Angermann, Luisa Klapproth und Lisa Lügte (alle Spezialklasse 7). Alles in allem ein tolles Abschneiden, das auf den Bundesvierkampf orientiert, der ebenfalls in Münchehofe stattfinden wird, im April 2019. Die Generalprobe war gelungen.
Friedhelm Schottstädt

09.09.2018
Wie in jedem Jahr sind die Hengstparaden auf dem BHLG in Neustadt ein Highlight, das auch die Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule nutzen,  um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Diesmal in zwei Schaubildern: zum einen ritten die Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 13 eine gelungene Dressur-Quadrille mit 54 (!) Reiter-Pferd-paaren, was schon seinesgleichen sucht. Zudem gab es noch ein Bild, in dem mehrere Schüler über zwei nebeneinander stehende Kaltbluthengste mit diversen Saltis sprangen. Das Publikum war in beiden Fällen begeistert. Außerdem wurden noch einmal die Deutschen Meister im hippologischen Vierkampf geehrt, die sich ausschließlich aus Schülern der Neustädter Schule rekrutierten.
Zeitgleich waren einige Schüler auf Turnieren unterwegs. In Münchehofe gab es das Finale des Ludger-Beerbahm-Cups, das in der A-Tour,  einem A**-Stilspringen, Julien Golle (Spezialklasse 8) auf Henry mit der Wertnote 8,2 gewann vor Malin Hellwig auf Alaska (8,0), Fünfte wurde Clara-Joana Gaebert (Spezialklasse 10) auf Candy Kiss (7,4) und Siebte Helena Dietrich (Spezialklasse 8) auf Levina E (6,9). Im L-Springen mit Stechen desselben Cups wurde Esther-Emma Lienemann (Spezialklasse 9) auf Sunny Boy Vierte. Im L-Springen mit ssteigenden Anforderungen belegte J. Golle am Ende Rang zwei. Schließlich konnte sich Maren Hoffmann (Kl. 12) mit Goldquelle im M**-Punktespringen und einer fehlerfreien Runde hinter drei Profis auf Rang vier lancieren. Im S*-Springen hatte sie im Umlauf einen kleinen Fehler und kam somit nicht in die Siegerrunde. Dafür schickte sie ihren jungen 5jährigen Cadeau an den Start des A**-Mannschaftsspringens, absolvierte eine Nullrunde und wurde gemeinsam mit J. Golle ( der ebenfalls fehlerfrei blieb) und H. Dietrich Dritte. In der Einzelwertung waren sie jedoch knapp aus der Platzierung. Auf dem Turnier in Schönberg landeten in einer E-Dressur auf den Rängen 4, 6 und 7 Lilli Ladwig (Kl. 4) auf Napoleon (6,6), Mia Helene Strobel (Spezialklasse 8) auf Bünteeichen-Ribana (6,4) und dieselbe Reiterin auf Argona (6,0). Der Vollständigkeit halber soll erwähnt sein, dass die Sekretärin der Neustädter Schule, Therese Trommer, eine Dressurprüfung gewann und in drei weiteren platziert war. Das war dann wohl trotz aller Strapazen um die Hengstparade ein doch ganz gelungenes Wochenende.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)

zu den Bildern

26.08.2018
Das fand in Freyenstein am vergangenen Wochenende statt. Allerdings traten nicht so viele Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule an wie in den letzten beiden Jahren, dennoch konnten sie sich hervorragend in Szene setzen. Den ersten Sieg gab es durch Malin Hellwig (Kl. 8 Gymnasium Kyritz) auf Alaska im A*-Stilspringen mit der sehr guten Wertnote 8,5, Dritte wurde Jule Paul (Spezialklasse 9) auf De Luxe (7,8), Siebte Lena Pögel (Kl. 7 Gymnasium Kyritz). Die zweite Abteilung dieser Prüfung gewann Lilli Marie Olnhoff (Spezialklasse 8) auf Meylo (8,0) vor Leo-Alexander Weiffenbach (Kl. 10) auf Rocky (7,9), Platz vier ging an L. Pögel auf Morning Moscan (7,8). Letztere war auch siegreich in der A*-Dressur auf den Rängen eins und zwei mit Dixon Reicht (7,6) und Morning Moscan (7,3), Vierte wurde M. Hellwig, Platz fünf teilten sich Freya Schulz-Wallheinke (Spezialklasse 10) auf Enzo Ferrari und L.-A. Weiffenbach auf Die Da (jeweils 7,0), Rang neun ging an Jona Berles (Spezialklasse 9) auf Estelle Easy (6,7), Platz zehn an Clara-Joana Gaebert (Spezialklasse 10) auf Candy Kiss (6,6) und Rang 13 an Hanna Kapler (Spezialklasse 10) auf Da Vinci (6,5). Erfolgreich war auch Lara Spörke (Spezialklasse 9), die mit Leandra das A**-Zwei-Phasen-Springen gewann, L.-A. Weiffenbach wurde hier mit Rocky und einem beherzten Ritt Dritter. Im L-Punktespringen könnte L. Spörke einen dritten Platz erreichen, Esther-Emma Lienemann (Spezialklasse 10) wurde mit Sunny HL Sechste und hatte anschließend im L-Springen mit Stechen im Umlauf einen Abwurf und wurde am Ende Siebte. L. M. Olnhoff konnte ihr Pferd auch in zwei weiteren Prüfungen platzieren: in der E-Dressur wurde sie Achte (6,8) und im E-Stilspringen Neunte (7,3). Die L-Dressur auf Trense verließ F. Schulz-Wallheinke nur knapp als Zweite (7,3), Rang sechs ging an Enya-Elisa Nolde (Spezialklasse 9) auf Captain Morgan (6,8) vor C.-J. Gaebert (6,7). Schließlich gab es am Samstag auch die Ehrungen im Vierkampf. (Laufen und Schwimmen war schon am Freitag absolviert worden.) In der A-Tour belegten die Ränge eins bis sieben L. Pögel, M. Hellwig, L.-A. Weiffenbach, J. Berles, J. Paul, H. Kapler und C.-J. Gaebert. Und die drei Erstplatzierten machten dann unter sich in dieser Reihenfolge auch die Kreismeisterschaft aus. In der E-Tour könnte Vanessa Weise (Spezialklasse 8) diesen Erfolg durch einen zweiten Platz ergänzen. Am Sonntag erreichte J. Berles einen vierten Rang im A**-Punktespringen. Das L-Zwei-Phasen-Springen beendete Julien Golle (Spezialklasse 8) mit Henry als Zweiter, Fünfte wurde E.-E. Lienemann, wieder mit einem Fehler, aber wieder mit der schnellsten Zeit. Dafür gelang ihr eine fehlerfreie Runde in ihrem zweiten M*-Springen, wofür sie mit dem dritten Platz belohnt wurde. In der L-Dressur auf Kandare schaffte L.-A. Weiffenbach mit Chocolate einen guten zweiten Platz, in der M*-Dressur gelang Laura-Jean Taebling (Spezialklasse 10) mit Bento ein passabler dritter Rang. Die L-Dressur in der mittleren Tour verließen hinter der siegreichen T. Trommer als Zweite E.-E. Nolde (7,3) und F. Schulz-Wallheinke (7,2). Somit konnten auch die Kreismeister OPR in der Dressur ermittelt werden, nachdem die Neustädter am vergangenen Wochenende in Wulkow alle Kreismeister im Springen gestellt hatten: in der mittleren Tour landeten F. Schulz-Wallheinke und E.-E. Nolde auf den Rängen zwei und drei hinter T. Frommer, in der großen Tour erreichten L.-J. Taebling und L.-A. Weiffenbach den silbernen und bronzenen Rang. Alle Reitlehrertrainer waren mehr als zufrieden. Glückwunsch allen Platzierten.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)

02.09.2018
Maren Hoffmann,  Schülerin 12. Klasse der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule, hatte sich mit ihrer 6jährigen Stute Cessy für das Bundeschampionat in Warendorf qualifiziert und dürfte auch ihre 7jährige Stute Goldquelle mit an den Start bringen. Mit dieser ging sie am Samstag in ihr erstes S**-Springen, legte eine sehr gute Runde hin und war mit nur einem Abwurf auf Anhieb platziert auf Rang elf. Herzlichen Glückwunsch.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)

19.08.2018
Auch wenn die Schule erst am Montag beginnt, waren am letzten Wochenende schon 20 Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule auf dem Turnier in Wulko w aktiv und konnten sich gut in Szene setzen. Allen voran Emma-Esther Lienemann (Spezialklasse 9) die ein L-Springen (als Qualifikation für den Ludger-Beerbaum-Cup) souverän mit Sunny Boy HL gewann, die Plätze drei und vier gingen an Vanessa Müller (Kl. 11) auf Intra R und Antonia Ritter (Spezialklasse 9) auf Caesar, Sechster wurde Magnus Nebling (Spezialklasse 10) auf Okidera. Auch das zweite L-Springen konnte E.-E. Lienemann für sich entscheiden. Im L-Glücksspringen musste sie nur V. Müller mit Dabea den Vortritt lassen, die Plätze fünf bis sieben teilten dich A. Ritter,  Sophie Malke (Kl. 11) auf Lordanos und Liliana Sofie Kraatz (Spezialklasse 10) auf Bajazzo von Ludwigsburg. E.-E. Lienemann ging in Wulkow in ihrem ersten M*-Springen an den Start und musste nur einen Abwurf in Kauf nehmen. Im A**-Stilspringen siegte Malin Hellwig (7. Kl., geht nicht in Neustadt zur Schule, startet aber für den RFV Neustadt) auf Alaska mit der Wertnote 7,9 vor Lena Pögel (Kl. 6) auf Quite Right (7,8), Platz fünf ging an Helena Dietrich (Spezialklasse 7) auf Levina II (7,5), Achte wurde Clara-Joana Gaebert (Spezialklasse 9) auf Candy Kiss (7,4). Im A**-Springen mit Idealzeit hat er Lilli Marie Olnhoff (Spezialklasse 7) auf Meylo die Nase vorn, Dritter wurde Leo-Alexander Weiffenbach (Kl. 9) mit dem Pony Rocky, Sechste H. Dietrich. Weitere Platzierungen erreichten: Jule Paul (Spezialklasse 8) Zweite auf De Luxe im A*-Springen,  L. Pögel Vierte im E-Stilspringen mit Lady Lu (7,6) und Siebte in der A-Dressur mit Dixon Reicht (7,1) sowie Vierte in der A**-Dressur mit demselben Pferd (7,6), Vanessa Weise (Spezialklasse 7) Zweite in der E-Dressur mit Calotra (7,8), H. Dietrich Achte in der L*-Dressur mit Fairlee (6,8) und Dritte in einer weiteren L*-Dressur mit demselben Pferd (7,8), Maren Hoffmann (Kl. 11) Elfte im M*-Stilspringen mit Goldquelle (7,8), L.-A. Weiffenbach Zehnter auf Rocky im A**-Springen mit steigenden Anforderungen und V. Müller Vierte im L-Springen mit steigenden Anforderungen sowie L.-A. Weiffenbach Siebter in der M*-Dressur auf Chocolate. Im M**-Punktespringen brachte M. Hoffmann beide Pferde fehlerfrei durch den Parcours und belegte am Ende mit ihnen die Plätze zwei und vier. Im S-Springen lieferte sie mit Goldquelle ebenfalls eine gute Runde ab, verfehlte aber knapp den Einzug in die Siegerrunde. Dafür dominierten die Neustädter Springreiter die Entscheidungen in der Kreismeisterschaftswertung OPR. In der kleinen Tour (A) siegte L.-A. Weiffenbach  vor H. Dietrich und Alina Mäusling (Spezialklasse 9). Die mittlere Tour (L) entschied ganz klar für sich E.-E. Lienemann für sich, der Bronzerang ging an L. S. Kraatz. Und in der großen Tour (M) erreichte M. Hoffmann den Vizerang hinter S. Ströhmer und vor Saskia Ohrmhnd (alle Neustadt). Na, herzlichen Glückwunsch.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)