CSI Neustadt 2018

Dieses CSI ist nun auch schon wieder Geschichte. Nur wenige Schüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule haben sich dort einbringen können, aber die taten das zumeist sehr eindrucksvoll. In einem nationalen M*-Springen traten fünf Schüler am Mittwoch an, aber sowohl Maren Hoffmann mit ihren beiden jungen Pferden und Sophie Malke (beide Kl. 11) als auch Magnus Nebling (Spezialklasse 10) hätten jeweils einen Fehler. Am Donnerstag ritten sie in derselben Disziplin wesentlich besser: Lisa-Marie Sowa (Kl. 13) wurde mit "Uppsala" Fünfte, M. Hoffmann mit "Goldquelle" Achte und mit "Cessy" Elfte, alle ohne Fehler. In der Amateur-Bronze-Tour (L-Niveau) siegte Vanessa Müller (Kl. 11) auf "Dabea", während die Silber-Tour die ehemalige Schülerin Saskia Ohrmund auf "Tabita" gewann. Schließlich konnte trotz eines Fehlers V. Müller in der Gold-Tour (S) mit "Intra" einen achten Rang belegen. In der zweiten Prüfung der Bronze-Tour wurde V. Müller Zehnte und Elisa Boack (Kl. 12) auf "Levallier" 13., während beide in dee letzten Prüfung dieser Tour gemeinsam auf Rang elf landeten. Hingegen konnte S. Ohrmund in der Gold-Tour einen vierten Platz erspringen. In der letzten Gold-Prüfung am Sonntag konnte V. Müller mit einem Fehler noch auf einen sechsten Platz verweisen. Sensationell schob sich die ehemalige Schülerin Laura Strehmel (jetzt bei der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Warendorf) im Großen Preis (einem S***-Springen) in die Phalanx der Profireiter und belegte im Stechen mit "Arctos" einen fantastischen fünften Platz. In der den Sonnabend abschließenden Gala-Show des Gestüts präsentierte sich die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt auch mit einem Schaubild. Acht Schülerinnen demonstrierten auf hohem Niveau eine Dressur-Quadrille vom Feinsten mit sehr modernen Elementen. Es war nicht einfach, die Schülerinnen aus drei verschiedenen Jahrgängen unter einen Hut zu bringen, zumal nur zehn Tage zum Üben zur Verfügung standen, aber es entstand ein kleines Wunderwerk, in das sich auch die einzelnen Reiterinnen mit ihren Ideen eingebracht hatten. Es ritten aus der Spezialklasse 10 Jeanette Hagemeier auf "Lets Dance" und Malika-Frieda Faass auf "Carlisle blue", aus der Spezialklasse 9 Godrun Fontes auf "Why so Shy", Hanna Kappler auf "Da Vinci", Freya Schulz-Wallheinke auf Enzo Ferrari", Laura Jean Taebling auf "Bento" und Clara-Joana Gaebert auf "Candy Kiss" sowie aus der Spezialklasse 7 Helena Dietrich auf "Levinia". Das war schon ein kleiner Augenschmaus. Großer Dank an die Reitlehrertrainer Nicole Zahlten und Natalie Jacky.

Friedhelm Schottstädt  für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt, am 14. Januar 2018

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)