Weihnachtsmarkt in Neustadt

Am Freitag, dem 8. Dezember,  veranstaltete die Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule von 15 bis 19 Uhr einen Weihnachtsmarkt an der Kreuzkirche, also mitten in der Stadt. Nachdem sich dieses Event in den letzten zwei Jahren auf dem Schulgelände sehr zwiegespalten präsentiert hatte, entschloss man sich für diese Variante.  Und das war gut so. Ca. fünfzehn Stände waren am Kirchareal postiert und erfreuten sich regen Zuspruchs, egal ob es um kleine Geschenke,  Bratwurst oder Glühwein ging. Es war ein Fest für Augen, Nase und Ohr. Und man hatte den Eindruck, ganz Neustadt traf sich hier. Zwischendurch gab es für eineinhalb Stunden ein Konzert in der Kirche, bei dem fast alle Klassen von 2 bis 13 sowie der Förderschulteil involviert waren. Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt, der Applaus des Publikums sprach Bände. Viele Kollegen hatten sich eingebracht, am Schluss sangen alle gemeinsam "Vorfreude, schönste Freude". Trotz einsetzendem Schneeregens lief der Betrieb an den Markständen entspannt weiter, auch wenn leider der Glühwein zu früh zur Neige ging. Dank sei an dieser Stelle dem Gestüt gesagt, das die Hütten und Unterstände zur Verfügung gestellt hatte. Dank sei auch an die Kirchengemeinde gerichtet, die alle Spenden der Schule zur Verfügung stellte. Insgesamt hatte aber auch die Stadt von dieser Veranstaltung profitiert, auch wenn sie sich fast gar nicht in die Organisation dieses Events eingebracht hatte. Für die Schule steht aber fest, dass man im nächsten Jahr diese Veranstaltung in dieser Form wiederholt.

Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt,  am 9. Dezember 2017

 

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)