1. Hengstparade und zwei Turniere zugleich

09.09.2018
Wie in jedem Jahr sind die Hengstparaden auf dem BHLG in Neustadt ein Highlight, das auch die Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule nutzen,  um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Diesmal in zwei Schaubildern: zum einen ritten die Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 13 eine gelungene Dressur-Quadrille mit 54 (!) Reiter-Pferd-paaren, was schon seinesgleichen sucht. Zudem gab es noch ein Bild, in dem mehrere Schüler über zwei nebeneinander stehende Kaltbluthengste mit diversen Saltis sprangen. Das Publikum war in beiden Fällen begeistert. Außerdem wurden noch einmal die Deutschen Meister im hippologischen Vierkampf geehrt, die sich ausschließlich aus Schülern der Neustädter Schule rekrutierten. Zeitgleich waren einige Schüler auf Turnieren unterwegs. In Münchehofe gab es das Finale des Ludger-Beerbahm-Cups, das in der A-Tour,  einem A**-Stilspringen, Julien Golle (Spezialklasse 8) auf Henry mit der Wertnote 8,2 gewann vor Malin Hellwig auf Alaska (8,0), Fünfte wurde Clara-Joana Gaebert (Spezialklasse 10) auf Candy Kiss (7,4) und Siebte Helena Dietrich (Spezialklasse 8) auf Levina E (6,9). Im L-Springen mit Stechen desselben Cups wurde Esther-Emma Lienemann (Spezialklasse 9) auf Sunny Boy Vierte. Im L-Springen mit ssteigenden Anforderungen belegte J. Golle am Ende Rang zwei. Schließlich konnte sich Maren Hoffmann (Kl. 12) mit Goldquelle im M**-Punktespringen und einer fehlerfreien Runde hinter drei Profis auf Rang vier lancieren. Im S*-Springen hatte sie im Umlauf einen kleinen Fehler und kam somit nicht in die Siegerrunde. Dafür schickte sie ihren jungen 5jährigen Cadeau an den Start des A**-Mannschaftsspringens, absolvierte eine Nullrunde und wurde gemeinsam mit J. Golle ( der ebenfalls fehlerfrei blieb) und H. Dietrich Dritte. In der Einzelwertung waren sie jedoch knapp aus der Platzierung. Auf dem Turnier in Schönberg landeten in einer E-Dressur auf den Rängen 4, 6 und 7 Lilli Ladwig (Kl. 4) auf Napoleon (6,6), Mia Helene Strobel (Spezialklasse 8) auf Bünteeichen-Ribana (6,4) und dieselbe Reiterin auf Argona (6,0). Der Vollständigkeit halber soll erwähnt sein, dass die Sekretärin der Neustädter Schule, Therese Trommer, eine Dressurprüfung gewann und in drei weiteren platziert war. Das war dann wohl trotz aller Strapazen um die Hengstparade ein doch ganz gelungenes Wochenende.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)

zu den Bildern

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)