14.05.2018
Mehr als 40 Schüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule waren am vergangenen Wochenende auf vier verschiedenen Turnieren unterwegs, die meisten in Altlüdersdorf. Dort gewann Lena Pögel (Kl. 6) mit Morning Moscan und der Wertnote 8,0 ein E-Stilspringen,  Platz zwei belegte sie zudem mit Quite Right (7,5), Sechste wurde Leonie Fuchs-Sponsel (Spezialklasse 7) auf Hein Mück (6,7). Im A*-Zwei-Phasen-Springen siegte Lara Spörke (Spezialklasse 8) auf Leandra vor Lene Riecken (Spezialklasse 10) auf Campino, Neunte wurde Lilly Milbrandt (Spezialklasse 10) auf James Dean. Das E-Zwei-Phasen-Springen sah wiederum L. Pögel ganz vorn mit Morning Moscan auf Rang zwei, Platz vier ging an L. Fuchs-Sponsel,  Sechste wurde Dr. Stefanie Pögel- das Mutter-Tochter-Duell hatte eindeutig die Jüngere für sich entschieden. Im A**-Springen rangierten Steven Sperlich mit Precious Moment und Jan Fischbach mit dem gewaltigen Schimmel Cephalus auf den Plätzen sechs und dreizehn. Die E-Dressur gewann Clara-Marie Ostler (Spezialklasse 7, Note 7,2), die A-Dressurreiterprüfung Jona Berles (Spezialklasse 8) auf Estelle Easy (7,3). Das A-Stilspringen ging souverän an Clara-Joana Gaebert (Spezialklasse 9) auf Candy Kiss (8,2), Vierter wurde S. Sperlich (7,8), die Plätze sieben, acht und zehn belegten Jule Paul auf De Luxe (7,5), Pauline Streubel auf Safari (7,4) und Sanni-Marie Bernard auf Lilly My (7,3; alle Spezialklasse 8). Eine A-Dressur dominierten die Neustädter Schüler: es siegte Lara Kampmann (Spezialklasse 8; 7,8) auf ihrem Pony Marco Polo vor C.-J. Gaebert (7,5) und Delfine Buff (Kl. 13) auf Quantana (7,4), die auch in einer weiteren A-Dressur Platz drei erreichte. Am drastischsten schockierten die Neustädter die Konkurrenz im A**-Punktespringen: Celine Wachsmuth (Spezialklasse 10) gewann auf A Happy Celebration vor S. Sperlich, J. Paul und L. Riecken, die Plätze sieben, acht und zehn gingen an Nele Strunk (Kl. 11) auf Galeja, Antonia Ritter (Spezialklasse 9) auf Caesar B und C.-J. Gaebert. Mia Strobel (Spezialklasse 7) hatte mit ihrem Schimmelpony in einem Reiter-Wettbewerb klar die Nase vorn mit der Note 8,8. In einem L-Zwei-Phasen-Springen hielt nur L. Riecken die Neustädter Fahne hoch und wurde fehlerfrei Vierte. In einer L-Dressur belegten Julia-Marie Martens (Kl. 13) auf Quater Mile und D. Buff die Plätze fünf und acht. Im L-Springen mit Siegerrunde ließ Lilana Kraatz (Spezialklasse 10) mit Bajazzo von Ludwigsburg den anderen keine Chance und siegte überlegen. Im abschließenden L-Springen mit steigenden Anforderungen gelang Gina Nest (Kl. 12) auf Qualitys Kia ein guter zweiter Platz.
In Hohenseeden könnte Lisa-Marie Sowa im L-Springen mit steigenden Anforderungen auf Uppsala den neunten Rang und im M*-Punktespringen mit Renier den sechsten Rang und jeweils fehlerfreien Runden belegen. In Bollewick erreichten im L-Zwei-Phasen-Springen Annelie Schmidt (Kl. 13) auf Sunny Boy und Malika-Frieda Faass (Spezialklasse 10) auf Carlisle Blue die Ränge 14 und 15. Eine A*-Dressur verließ M. Faass als Zweite (7,3). Schließlich gewann Enya-Elisa Nolde (Spezialklasse 8) bei den Dallgower Dressurtagen eine A**-Dressur auf Pdntagon's Prime Time (7,6) und wurde in der A*-Pony-Dressur mit Captain Morgen (6,3) Dritte. Allen Platzierten herzliche Glückwünsche.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt

06.05.2018
Die meisten Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule hätten ein freies Wochenende,  nur wenige waren unterwegs. Drei Reitschüler hatten den langen Weg nach Altbarnim im Oderbruch auf sich genommen und konnten sich dort sehr gut in Szene setzen. Am besten gelang das Maren Hoffmann (Kl. 11). Sie gewann ein M*-Zwei-Phasen-Springen mit "Cessy" und wurde mit diesem Pferd auch Dritte im L-Zeitspringen sowie Fünfte im L-Springen mit steigenden Anforderungen, jeweils ohne Fehler. Mit ihrer neuen, siebenjährigen Stute "Goldquelle" hatte sie im M**-Springen mit Stechen eine Traumrunde, aber leider am letzten Hindernis im Umlauf einen Abwurf. Im Großen Preis, einem S*-Springen mit Siegerrunde war die Stute sehr spannig, hatte am Einsprung einen Fehler,  sprang dann aber fabelhaft. Am Ende wurde es Rang neun für sie, zwei raus aus der Platzierung. Vanessa Müller (auch Kl. 11) siegte im L-Zeitspringen mit "Dabea", war mit diesem Pferd Zweite im M-Springen und mit "Intra" Sechste im M**-Zwei-Phasen-Springen, jeweils ohne Fehler. Und dann war da noch Julien Golle (Spezialklasse 7). Er dominierte auf "Henry" ein A**-Zwei-Phasen-Springen, wurde mit demselben Pferd Zweiter im A**-Stilspringen mit der Wertnote 7,5 und Siebter im L-Zeitspringen. Ausserdem  belegte Laura Jean Taebling (Spezialklasse 9) in Teupitz in einer M*- Dressur auf "Bento" den zweiten Rang vor Leo-Alexander Weiffenbach (Kl. 9) auf "Chocolate". Schließlich trat in Trechwitz Lilli Marie Olnhoff (Spezialklasse 7) an und gewann auf "Meylo" einen Springreiter-Wettbewerb mit der Note 8,0 und wurde im E-Stilspringen Dritte (7,1). Im Reiterwettbewerb siegte Mia Helene Strobel (Spezialklasse 7) auf "Haziro" (8,5). Glückwunsch  allen Platzierten.

Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt

29.04.2018
Die Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule war am vergangenen Wochenende mit knapp 50 Schülern zum Reitturnier in Pritzwalk angereist. In einigen Prüfungen stellten sie fest ein Drittel des Teilnehmerfeldes. Dementsprechend sahen die Ergebnisse aus: insgesamt gewannen sie neun Prüfungen. Die erste Abteilung einer A*- Dressur dominierte Carolina Steymann (Spezialklasse 10) auf " Kings Lynn" mit der Wertnote 8,4, Dritte wurde Freya Schulz-Wallheinke auf "Enzo Ferrari" (8,0), Siebte und Zwölfte Enya-Elisa Nolde (Spezialklasse 8) auf ihren Pferden "Captain Morgan" (7,5) und "Pentagon's Primetime" (7,1), Elfte Lara F. Kampmann auf "Marco Polo" (7,2), Dreizehnte Jule Paul auf "De Luxe" (7,0) und 15. Lara Spörke (alle Spezialklasse 8) auf "Leandra" (6,9), gemeinsam mit Lena Putsche (Spezialklasse 10) auf "Quibell". In der zweiten Abteilung siegte Julia-Marie Martens (Kl.13) auf "Quater Mile" (7,8), Platz zehn belegte Delfine Buff (Kl. 13) auf "Quantana" (7,0). Im E-Stilspringen rangierten auf den Plätzen drei, fünf und sieben Lena Pögel (Kl. 6) auf "Quite Right" (7,4), Sophia Rosenfeld (Spezialklasse 9) auf "Cinderella" (7,3) und Leonie Fuchs-Sponsel (Spezialklasse 7) auf "Hein Mück" (7,2). Im A*-Stilspringen landeten Sanni-Marie Bernard (Spezialklasse 8) auf "Lilli My) und der Note 8,1auf dem zweiten Rang, Mal In Hellwig (Kl. 7) auf "Lassandra" (8,0) auf dem dritten, L. Spörke (7,8) auf dem siebten und Jule Paul (Spezialklasse 8, 7,5) auf dem 13. Rang. In einer E-Dressur waren platziert: L. Pögel auf "Dixon Reicht" (7,7) auf Rang vier, L. Putschte (6,9) auf Rang elf und Lilli Marie Olnhoff (Spezialklasse 7) mit "Meylo" (6,7) auf Rang 15. Ausserdem verließen eine L-Dressur C. Steymann und F. Schulz-Wallheinke auf den Rängen sechs und sieben. In der sehr anspruchsvollen A*-Geländestrecke könnte Lea Dürr (Kl. 11) mit "Galiläa" (7,5) zum Abschluss  des ersten Tages einen tollen zweiten Platz erreichen und wurde somit in der kombinierten Vielseitigkeitsprüfung mit diesem Pferd Sechste. Am Sonntag setzte sich die gute Serie fort. Die erste Abteilung eines A**-Punktespringens gewann unser Schüler aus Thailand Steven Sperlich (Spezialklasse 8) auf "Precious Moment" vor L. Spörke, Vierte wurde Lene Riecken (Spezialklasse 10) auf "Campino", Siebte Alina Mäusling (Spezialklasse 9) auf "Comtess Kolibri". In der anderen Abteilung landeten Nele Strunk (Kl. 11) mit "Galeja" und Hanna-Victoria Kleinfeldt (Spezialklasse 10) mit "Ari" fehlerfrei auf den Rängen drei und sechs. Im L-Punktespringen belegten die Plätze vier, fünf sechs und acht mit jeweils voller Punktzahl Gina Nest (Kl. 12) auf "Qualitys Kia", Maren Hoffmann (Kl. 11) auf "Cessy", N. Strunk, H.-V. Kleinfeldt und Anni Reichelt (Spezialklasse 8) auf "Fabuleus". Magnus Nebling (Spezialklasse 10) siegte im L-Zwei-Phasen-Springen auf "Okidera", Vierte wurde An um Temmler (Kl. 11) auf "Che Guevara", Sechste Lisa-Marie Sowa (Kl. 12) auf "Uppsala" und Siebte G. Nest. Das A*-Zwei-Phasen-Springen gewann L. Spörke, Vierte wurde A. Mäusling vor L. Kampmann Auf "Example", Clara-Joana Gaebert (Spezialklasse 9) auf "Candy Kiss" und Anne-marie Rettig (Spezialklasse 10) auf "Katharina". In einer L-Dressur könnte L. J. Taebling mit "Bento" (7,0) einen zweiten Platz erreichen. Auch eine E-Dressur ging an L. Pögel auf "Dixon" (8,5), die auch mit "Lady Lu" (8,4) noch den zweiten Platz belegte. Ganz krass dominierten die Neustädter Schüler eine weitere A*-Dressur, bei der sie due Plätze eins bis fünf belegten: Hanna Kapler (Spezialklasse 9) gewann auf "Da Vinci" mit der sehr guten Note 8,5 vor L. Pögel auf "Dixon Reicht" (8,4), Laura Jean Taebling (Spezialklasse 9) auf "Qiuby" (8,3), Katharina Kastl (ebenfalls Spezialklasse 9) auf "Fürstin Jamaika" (8,0) und Jo a Berles (Spezialklasse 8) auf "Estelle Easy" (7,9). Schließlich gelang M. Nebling im M*-Springen mit Siegerrunde mit einem fehlerfreien Ritt im Umlauf der Einzug in dieselbe, aus der er alx Sechster herauskam. Allen Platzierten Glückwunsch.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt

30.04.2018
Auf einem Reitturnier am vergangenen Wochenende in Altranft präsentierte sich eine Schülerin der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule ganz besonders eindrucksvoll: Vanessa Müller (Kl. 11) gewann mit ihrer kleinen Stute "Dabea" ein L-Springen mit steigenden Anforderungen und war Fünfte im L-Punktespringen, mit ihrer großen Stute "Intra" siegte sie in einem M*-Springen, wurde Dritte in einem M*-Zwei-Phasen-Springen und belegte im abschließenden M**-Springen mit Siegerrunde in derselben den siebten Platz. Ausserdem gelang Julien Golle (Spezialklasse 7) mit "Henry" in einem A**-Stilspringen ein sehr guter zweiter Platz mit der Wertnote 8,2. Glückwunsch.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt

22.04.2018
Die Überraschung war perfekt: Neustadt ist Deutscher Meister im hippologischen Vierkampf
Am vergangenen Wochenende wurden in Fürstenwald/ Hessen die Deutschen Meisterschaften im Vierkampf ausgetragen. Ca. zehn Schüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule waren dorthin gefahren. Beim Vierkampf müssen die Reiter schwimmen und laufen sowie eine Dressur als auch ein Springen absolvieren. Gewertet wird das so: Dressur, Springen, Laufen uns Schwimmen im Verhältnis 3:2:1:1. Am Ende gab es die Überraschung: Mannschaftsführerin Natalie Jacky hoffte auf einen Treppchenplatz, aber dass die A-Junioren mit der Mannschaft gewannen, hat auch sie sprachlos gemacht. Den größten Anteil an dem sensationellen Erfolg hatte zweifellos Laura Jean Taebling (Spezialklasse 9), die in der Dressur mit "Enzo Ferrari" die Wertnote 8,8 erhielt und im Springen mit "Alez Hopp" sogar eine 9,0, was ihr in der Einzelwertung auch den zweiten Platz einbrachte. Leo-Alexander Weiffenbach (Kl. 9) wurde am Ende Siebter, Malin Hellwig Dreizehnte und Clara-Joana Gaebert 28.. Auch beim Nachwuchsvierkampf standen die Zeichen sehr positiv, aber zum Redaktionsschluss lag noch kein Ergebnis vor. Auf einem ländlichen Reitturnier in Buckow bei Rathenow gab es auch einige Platzierungen. Im A*- Springen mit Idealzeit wurde Steven Sperlich (Spezialklasse 8) auf "Precious Moment" Vierter vor Alina Mäusling (Spezialklasse 9) auf "Comtess Kolibri" , Vierte wurde in der zweiten Abteilung auch Antonia Ritter (Spezialklasse 9) auf "Caesar". Das A**-Punktespringen verließen S. Sperlich wieder als Vierter, A. Mäusling diesmal als Sechste, A. Ritter als Achte. Im A**-Zwei-Phasen-Springen gab es bei 32 Startern ganze sechs, die die zweite Phase erreichten. Das gelang Hanna-Victoria Kleinfeldt (Spezialklasse 10) auf "Ari", die mit einem Fehler auf dem sechsten Platz landete. Auch A. Ritter war trotz eines Fehlers in der ersten Phase durch einen flotten Ritt noch als Zehnte platziert. Aus einer L-Dressur verabschiedete sich Carolina Steymann (Spezialklasse 10) auf " King's Lynn" mit der Wertnote 6,8 als Fünfte, während Anni Reichelt (Spezialklasse 8) auf "Faboleus" im L-Punktespringen mit einem beherzten Ritt einen siebten Rang erreichte. Das E-Stilspringen gewann Lilli Ladwig (Kl. 4) auf "Napoleon" (7,5). Zum Abschluss schaffte es die Neustädter Mannschaft in der Besetzung H.-V. Kleinfeldt, A. Mäusling, A. Ritter und Esther-Emma Lienemann (Spezialklasse 9) im A*-Mannschaftsspringen auf einen dritten Platz hinter den Mannschaften von Berlin-Kuhdamm und der Familie Ullrich aus Rhinow. Glückwunsch.
Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt

 

Bericht: www.pferd-aktuell.de

 

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)