Neustädter Reitschüler auf drei "Hochzeiten"

12.05.2019
Am vergangenen Wochenende fanden sich knapp 30 Reitschüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule auf drei Turnieren ein. Die meisten gingen in Altlüdersdorf an den Start. Hier gewann Josephine Hainke (Spezialklasse 7) auf Akira ein E-Stilspringen mit der Wertnote 7,5. Das E-Zwei-Phasen-Springen hätte sie auch gewinnen können, wenn sie einen besseren Weg gefunden hätte; sie blieb zwar fehlerfrei, landete aber "nur" in der 1. Reserve. Das A*-Zwei-Phasen-Springen sah Lara F. Kampmann (Spezialklasse 9) auf Example ganz vorn, die Plätze acht und zwölf gingen an Lara Spörke (Spezialklasse 9) auf Leandra und Vanessa Weise (Spezialklasse 8) auf Calotta. V. Weise war zudem in zwei weiteren Prüfungen platziert: eine A-Dressur verließ sie als Zweite (7,3) vor Jolina Grafe (Spezialklasse 7) auf Cream de Luxe (7,1), in der A-Dressurreiterprüfung war es genau umgekehrt: hier wurde sie Zweite (7,5) hinter J. Grafe (7,8). Außerdem erreichte Clara M. Ostler (Spezialklasse 8) mit ihrer erst 5jährigen Stute Charlet Grey in der A*-Springpferdeprüfung einen tollen fünften Rang (7,6). Und L. Spörke beendete das A**-Springen mit steigenden Anforderungen fehlerfrei als Siebte. Am Sonntag wurde das A-Stilspringen gewonnen von Katharina Prost (Spezialklasse 7) mit Contador und der Wertnote 7,3 vor Lilli M. Olnhoff (Spezialklasse 8) auf La Luna (7,1), Platz acht ging an Fredericke Streubel (Spezialklasse 8) auf Safari (6,6). Im A**-Punktespringen siegte souverän Laura Jean Taebling (Spezialklasse 10) mit Calita, die Plätze drei, sieben und acht belegten F. Streubel, L. F. Kampmann mit Rocked Girl und Jan Fischbach (Spezialklasse 9) auf Cephalus. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung pilotierte Emma-Esther Lienemann (Spezialklasse 10) ihren Sunny Boy auf Rang zwei. Eine L-Dressur verließ Clara-Joana Gaebert mit Candy Kiss (7,5) als Zweite vor Freya Schulz-Wallheinke (beide Spezialklasse 10) mit Enzo Ferrari (7,4), in einer weiteren L-Dressur erreichte Letztgenannte einen dritten Rang mit der Note 6,4. Im L-Springen mit Siegerrunde gelang Jule Paul (Spezialklasse 9) auf Full Metal Jacket im Stechen ein toller dritter Platz, Neunte wurde L. Spörke. Im abschließenden L-Springen mit steigenden Anforderungen zeigten die Neustädter Schüler noch einmal, was in ihnen steckt. Im Umlauf blieben sieben von ihnen ohne Fehler, von denen vier in die Platzierung ritten: es siegte mit sechs Sekunden Vorsprung Liliana S. Kratz (Kl. 11) mit Bajazzo von Ludwigsburg, die Plätze drei, fünf und sechs teilten sich L. J. Taebling, J. Paul und Pauline Streubel (Spezialklasse 9) mit Casstillo. Die Trainer waren des Lobes voll. Bei den Dallgower Dressurtagen absolvierte Helena Dietrich (Spezialklasse 8) auf Bento eine L-Dressur und wurde mit 66,4 % Vierte vor Godrun Fontes (Kl. 10) auf Why so Shy (66,2 %). In einer L-Dressurreiterprüfung als Qualifikation für den Nürnberger Burgpokal der Junioren erreichte Enya-Elisa Nolde (Spezialklasse 9) auf Captain Morgan einen sechsten Rang (6,7) vor H. Dietrich (6,6). Schließlich konnte sich Maren Hoffmann in Schwanebeck im S*-Springen, einer Qualifikation zum Junior Future Cup 2019, platzieren und belegte mit ihrer 8jährigen Stute Goldquelle bei vier Fehlerpunkten noch Rang 13. Allen Platzierten beste Glückwünsche. Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule

© 2019 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)