Reitevent in Neustadt

Großes Reitevent in Neustadt 11.02.2018
Das vergangene Wochenende bescherte der Lindenau-Halle in Neustadt eine kurzfristig in den Turnierplan aufgenommene Reitveranstaltung. Max-Hilmar Borchert, der aktuell erfolgreichste Brandenburger Springreiter, hatte ein Youngster-Meeting organisiert, das erst nur am Freitag und Samstag stattfinden sollte, aber aufgrund der hohen Nennzahlen auf den Sonntag ausgeweitet wurde. Wegen der Ferienzeit gingen allerdings nur 16 Schüler der Neustädter Prinz-von-Homburg-Schule an den Start, diese jedoch sehr erfolgreich. Ein A*-Stilspringen gewann Lene Riecken (Spezialklasse 10) auf ihrem neuen Pferd "Campino" souverän mit der Wertnote 8,0. Jule Paul (Spezialklasse 8) wurde auf "De Luxe" (7,7) Vierte, Malin Hellwig (Kl. 7, jetzt am Gymnasium, aber für Neustadt reitend) belegte mit "Lasandra" (7,6) Rang sieben und Julien Golle landete mit seinen Pferden "Henry" (7,5) und "Shuttersfly's Boy" (7,4) auf den Plätzen neun und zehn. Im A**-Springen musste J. Paul mit einer Hunderstelsekunde Rückstand mit dem zweiten Platz zufrieden geben und war es auch, zumal sie das Pferd gerade einmal vier Wochen reitet. J. Golle landete mit "Henry" auf Rang sieben, während er sich mit seinem zweiten Pferd und der absolut schnellsten Runde, aber einem Fehler, auf dem elften Platz wiederfand. Sophie Malke (Kl. 11) wurde auf "Calinka" mit einer fehlerfreien, aber langsamen Runde, Zehnte. Auf den 14. und letzten Rang der Platzierung schob sich Steven Sperlich (Spezialklasse 8) mit "Precious Moment). Auf den Rängen 15 bis 18 folgten mit jeweils einem Fehler Celine Wachsmuth (Spezialklasse 10) mit "A happy Celebration", Jan Fischbach (Spezialklasse 8) mit "Cephalus", Elisa Boack (Kl. 12) mit "Levallier" und Helena Dietrich (Spezialklasse 7) mit "Levina". Das L-Punktespringen erfolgte in drei Abteilungen, sortiert nach Ranglistenpunkten. Die 1. Abteilung gewann S. Malke auf "Lordanos" vor C. Wachsmuth. Auf Platz zehn rangierte Gina Nest (Kl. 12) mit "Qualitys Kia". In der 2. Abteilung siegte Annelie Schmidt (Kl. 13) mit "Sunny Boy". In der letzten Abteilung des L-Springens könnte Vanessa Müller (Kl. 11) auf "Dabea" in die Phalanx der Profi-Reiter eindringen und einen sehr guten zweiten Platz erreichen. Das tolle Turnier beschloss am Sonntag ein sehr schweres S*-Springen mit Siegerrunde, bei dem es im Umlauf nur vier fehlerfreie Ritte gab. Am Ende wurde hier V. Müller auf "Intra R" 13. Maren Hoffmann (Kl. 11) absolvierte mit ihrem neuen jungen Pferd "Goldquelle" dessen erstes S-Springen und war trotz drei Abwürfen sehr zufrieden. Die Trainer konnten für das Abschneiden der Neustädter Schüler insgesamt nur gute Worte finden. Alle hoffen und wünschen, dass dieses qualitativ hochwertige Turnier im nächsten Jahr erneut stattfindet.

Friedhelm Schottstädt für die Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)