Schon zum sechsten Mal wird dieser Preis für junge Literatur vom Förderverein der Kirche Stüdenitz vergeben, an dem sich auch wieder viele Schüler der Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt beteiligt haben. Dieses Jahr stand er unter dem großen und sehr weit auslegbaren Motto "UNTERWEGS". Am vergangenen Donnerstag nun fand die Preisverleihung in der gut gefüllten Kirche in Stüdenitz statt. Nach zwei kurzen Ansprachen und einem Auftritt des Chores vom Kyritz er Gymnasium wurden endlich die mit Spannung erwarteten Preisträger bekanntgegeben.

Die Neustädter Schüler konnten in Klasse acht einen zweiten Platz in der Kategorie Epik durch Florentine Tschiersch und einen dritten Platz in der Kategorie Lyrik durch Hannah-Victoria Kleinfeldt (beide Spezialklasse 8) erreichen. In der Oberstufe waren die Neustädter Schüler deutlich erfolgreicher. In der 11. Klasse belegten sie in der Lyrik die Plätze zwei und drei durch Saskia Böhm und Florian Voss, in der Epik sogar den ersten und den dritten Platz durch Mathilda Schroeder und Alleen Ewert. In der 12. Klasse konnten sie sogar in beiden Kategorien die Sieger stellen: in der Lyrik gelang das Anne Bauer (Dritte wurde zudem Kerstin Weber) und in der Epik Erik Klüssendorf-Mediger (hier belegte Kira Schrader den dritten Platz).

Zum Schluss gab es für mich noch eine kleine Überraschung: ein sehr gutes musikalisches Trio aus Klasse 11 konnte noch einmal das aufmerksame Publikum begeistern: Lydia Schapals sang bezaubernd, begleitet von Josephine Berndt und Willi Schulze an den Gitarren. Zum Abschluss erfolgte noch ein Dank an die vielen betreuenden Lehrer in der Hoffnung, in zwei Jahren sich wiederum so intensiv zu engagieren.

© 2018 Prinz-von-Homburg-Schule Neustadt (Dosse)